FKK Artes Bayreuth (D) in Bayreuth
Club
Infos
Events
Mottotage
Kontakt
Anfahrt
Besonderheiten
  • Ja
  • Kostenloses Essen
  • Kostenlose Soft-Drinks
  • Bier vom Fass
  • Kostenlose Parkplätze
  • Außenanlage (Garten)
  • Whirlpool Indoor
  • Finnische Sauna
  • Wertfächer
  • Nein
  • Kostenloses Bier
  • Cocktails
  • Warmes Abendessen
  • Behindertengerecht
  • Blickgeschützter Parkplatz
  • Sport-Live-Übertragung
  • Kostenloses WLAN
  • Klimatisiert
  • EC-Automat / Zahlung
  • Porno-Kino
  • SM Raum
  • Spielautomaten vorhanden
  • Übernachten möglich
  • Whirlpool Outdoor
  • Swimmingpool Indoor
  • Swimmingpool Outdoor
  • Professionelle Massage
  • Dampfbad
  • Solarium
  • Live Shows
  • Live DJ
  • Abholung möglich
Weitere Besonderheiten
FKK Artes Bayreuth
FKK Artes Bayreuth

FKK Artes Bayreuth
FKK Artes Bayreuth

FKK Artes Bayreuth
FKK Artes Bayreuth

Größe / Fläche
Innen: 750 m2
Außen: 200 m2
Was Sie im FKK Artes Bayreuth (D) erwartet

Mit bewährtem Know-how hat die --> FKK Palmas-Gruppe Ende 2014 in der Ritter-von-Eitzenberger-Straße 7 eine neue Dependance eröffnet, die eine echte Bereicherung für den Standort Bayreuth bedeutet, zumindest für Freunde gepflegter Saunaclubs. Die nagelneue Lounge im

Erdgeschoss erweist sich als todschicke Kontakthalle mit kleiner Bar und versprüht mit ihren Terrakottafarben und ihrer angenehmen Beleuchtung ein wohliges Flair. Wohlbefinden erlangt man auch im Wellnessbereich, der sich über das gesamte Obergeschoss erstreckt und eine große

Panoramasauna, Whirlpool und lauschige Relaxzonen beheimatet. Was fehlt, ist noch ein Freigelände, das sich aber in Planung befindet. Angesichts der gebotenen Verköstigung ist der Eintrittspreis als günstig einzuordnen. Zurzeit sind im FKK Artes 10-15 Girls anzutreffen, natürlich in echter FKK.


Wettervorhersage für Bayreuth
° ° °
Öffnungszeiten
Montag
14:00 — 02:00
Dienstag
14:00 — 02:00
Mittwoch
14:00 — 02:00
Donnerstag
14:00 — 02:00
Freitag
14:00 — 03:00
Samstag
14:00 — 03:00
Sonntag
14:00 — 02:00

FKK Artes Bayreuth
FKK Artes Bayreuth

FKK Artes Bayreuth
FKK Artes Bayreuth

FKK Artes Bayreuth
FKK Artes Bayreuth

Preise
Eintrittspreis: 25 EUR

Fr 3für2: zu dritt kommen, für zwei bezahlen.

Spaß ab: 50 EUR

30min 50 EUR.
Line-up Range: Min |5-15| Max

FKK Artes Bayreuth
FKK Artes Bayreuth

Infos zur Stadt

Bayreuth
Onomastik: Baierrute (mhd.,= Rodung der Baiern) --> Beiierriud, Beyerreut, Bayreut
erste urkundliche Erwähnung: 1194 n. Chr.
Einwohnerzahl: 73.000
Fläche: 66,93 km²
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberfranken
Kreis: /
KFZ-Kennzeichen: BT
Fluss: Roter Main
Der Club FKK Artes befindet sich in Bayreuth-Industriegebiet St. Georgen.

Bayreuth ist weltweit bekannt durch sein 2008 gegründetes Marionettentheater Operla, seine Tradition als Brauerei-Standort und seine landschaftlich reizvolle Lage zwischen dem Fichtelgebirge und der Fränkischen Schweiz nahe der tschechischen Grenze.
Und dann ist da noch Richard Wagner, das Komponisten-Genie, das die Musik seinerzeit ganz neu erfunden hat und dessen gewaltige Opernwerke dem musikalischen Äquivalent einer sexuellen Hysterie gleichkommen. Wagner verschlug es 1870 nach Bayreuth; er trug sich mit der Idee, hier ein Festspielhaus für seine Werke erbauen zu lassen. Die Stadt Bayreuth unterstützte ihn in seinem Vorhaben und stellte ihm außerhalb der Stadt das unbebaute Grundstück des Grünen Hügels zur Verfügung, Gleichzeitig erwarb Wagner ein Grundstück am Hofgarten zum Bau seines Wohnhauses, das Wagner nach dem hessischen Ort Wanfried bei Eschwege "Haus Wahnfried" nannte.
Am 13. August 1876 fand im neuen Opernhaus die Uraufführung des kompletten Rings des Nibelungen an drei Tagen und einem Vorabend statt. Zu den Gästen gehörten Franz Liszt, Anton Bruckner, Karl Klindworth, Camille Saint-Saëns, Peter Tschaikowski, Edvard Grieg, Lew Tolstoi, Paul Lindau, Friedrich Nietzsche und Gottfried Semper, ferner Kaiser Wilhelm I., Kaiser Pedro II. von Brasilien und König Karl von Württemberg. König Ludwig II. hatte vom 6. bis zum 9. August die Generalproben besucht und kam zum dritten und letzten Aufführungszyklus nochmals nach Bayreuth. Seitdem finden zunächst mit Unterbrechungen, seit 1951 alljährlich in der Regel vom 25. Juli bis 28. August die Richard-Wagner-Festspiele statt, die den letzten zehn Opern des Meisters gewidmet sind. Sie sind ein Kulturereignis allerersten Ranges in der Musikwelt.
Das Haus Wahnfried war bis 1973 im Besitz der Familie Wagner. Der Wagner-Clan hatte dort jahrzehntelang residiert und den Wagner-Kult dirigiert. Seit 1976 beherbergt Haus Wahnfried das Richard-Wagner-Museum.
Richard Wagners Musik und der Wagner-Clan wurden sowohl in der Musikwelt als auch in der Gesellschaft stets höchst gegensätzlich rezipiert. Auch wenn Wagners musikalisches Genie unstrittig ist, werden seine pompösen Werke auch von Musikexperten längst nicht immer geschätzt. Zum Teil liegt das an ihrer mehr noch als bei anderen Opernwerken häufig ans Lächerliche grenzenden Theatralik, zum Teil aber auch an ihrem expliziten, nicht minder theatralischen Germanenkult und dem impliziten Antisemitismus, den zumindest Richard Wagner hegte. Folglich war Adolf Hitler selbst einer der glühendsten Verehrer Wagners und ging seit den 1920er Jahren als ein Intimus des Wagner-Clans regelmäßig in Haus Wahnfried aus und ein. Während Friedrich Nietzsche 1873 schrieb: „Ich denke immer noch, irgendwann einmal sitzen wir alle in Bayreuth zusammen und begreifen gar nicht mehr, wie man es anderswo aushalten konnte“, bezeichnete Thomas Mann die Stadt als einen „Ort suggestiven Schwindels“, Alban Berg als „leeren Wahn“ und für George Bernhard Shaw war Bayreuth eine „furchtbar stumpfsinnige Kleinstadt“.
Sehenswert in Bayreuth abseits des Wagner-Kontextes und der zahlreichen Museen sind das Markgräfliche Opernhaus, das Neue Schloss mit Hofgarten sowie die restaurierte Fassade des zerstörten Alten Schlosses, die Eremitage, das Ordensschloss St. Georgen, das Schloss Colmdorf, das Jagdschloss Thiergarten, das Schloss Birken, der Siegesturm und die Rollwenzelei mit Dichterstube sowie die Burggüter der Stadt Bayreuth. Sie alle zeugen von der reichen Vergangenheit der einst fränkischen Grafschaft und heutigen Universitätsstadt, die Anfang des 13. Jahrhunderts die Stadtrechte erhielt und die trotz des so vollendet bayrisch klingenden Namens erst 1810 nach Bayern kam.

Übernachtung in der Nähe des Clubs

BEST WESTERN Transmar Travel Hotel (1,0 Km)
Bühlstraße 12
95463 Bindlach/Bayreuth
http://www.transmarhotel.de
Gasthof Grüner Baum (1,8 Km)
Bernecker Str. 1
95448 Bayreuth
https://www.gruener-baum-bayreuth.de

Entfernungsangaben sind Luftlinie