Magnum Saunaclub Dormagen (D) in Dormagen
Club
Infos
Events
Mottotage
Kontakt
Anfahrt
Besonderheiten
  • Ja
  • Kostenloses Essen
  • Kostenlose Soft-Drinks
  • Kostenloses Bier
  • Bier vom Fass
  • Cocktails
  • Warmes Abendessen
  • Kostenlose Parkplätze
  • Sport-Live-Übertragung
  • Kostenloses WLAN
  • Außenanlage (Garten)
  • Spielautomaten vorhanden
  • Whirlpool Indoor
  • Whirlpool Outdoor
  • Swimmingpool Outdoor
  • Finnische Sauna
  • Live DJ
  • Nein
  • Behindertengerecht
  • Blickgeschützter Parkplatz
  • Klimatisiert
  • EC-Automat / Zahlung
  • Porno-Kino
  • SM Raum
  • Übernachten möglich
  • Swimmingpool Indoor
  • Professionelle Massage
  • Dampfbad
  • Solarium
  • Live Shows
  • Abholung möglich
  • Wertfächer
Weitere Besonderheiten
Outdoor Großbildschirm für Sportevents.
Circa 7 Service-Zimmer sowie weitere diskrete Rückzugsmöglickeiten.
Weitere 7 Service-Zimmer in Planung.
Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Größe / Fläche
Innen: 500 m2
Außen: 600 m2
Was Sie im Magnum Saunaclub Dormagen (D) erwartet

Neueröffnung als Magnum Saunaclub Dormagen im Juni 2019! Der Saunaclub Dormagen - vormals Saunaclub Beluga, Harem bzw. Pauschalclub Harem und FKK Arena/Cassandra/Pur - nahe Köln, Düsseldorf und Neuss befindet sich in Dormagen unweit der Autobahn A57 (Ausfahrt Dormagen) und ist somit auch leicht erreichbar über die Autobahnen A1, A3 und A46; ebenso auch aus dem rechtsrheinischen Düsseldorfer Süden über die Rheinfähre Urdenbach-Zons sowie über den nahe gelegenen Bahnhof Dormagen. In einer komplett renovierten Traumvilla mit rund 1000 m² sinnenfroh stimmender Innen- und Gartenfläche und neuwertigen Pools findet man den

perfekten Mix aus gediegenem Wohlfühl-Flair, Wellnessoase und verführerischer Partydisco. Das großzügige Gartengelände mit der gepflegten Außenpoolterrasse bietet erotisches Art-Nouveau-Feeling auf halbem Wege zwischen Köln und Düsseldorf. Ein internationaler Mix niveauvoller Top-Girls erwartet den geneigten Gast in einem ungekünstelten und zeitgemäßen Ambiente, das von einem renommierten Innendesigner gleichermaßen in ein Erotikparadies und eine Luxuslounge modernster Prägung mit glamourösen Wellnessmöglichkeiten inclusive einer Pool- und Saunaclublandschaft mit XXL-Sonnenterrasse verwandelt

wurde. Die acht Meter lange Bar in der Clublounge ist ein ausgezeichneter Treffpunkt, um in angenehmer Gesellschaft erfrischende Drinks zu genießen und bis in die Nacht hinein einen behaglichen Aufenthalt abzurunden. Der Wellnessbereich bietet ein beheizbares Außenschwimmbad, eine Außensauna, einen prominent platzierten Innen-Whirlpool mit Panoramblick, eine Sonnenterrasse, einen Wintergarten, eine Barbecue-Area im Außenbereich sowie weitläufige Entspannungsbereiche. Das neue Magnum Dormagen ist ein in sich stimmig wirkender, mit Weitsicht konzipierter Club, der sich als unaufdringliches Idyll für den zugleich Ruhe und Unterhaltung suchenden Gentleman empfiehlt.

Wettervorhersage für Dormagen
° ° °
Öffnungszeiten
Montag
13:00 — 01:00
Dienstag
13:00 — 01:00
Mittwoch
13:00 — 01:00
Donnerstag
13:00 — 01:00
Freitag
13:00 — 01:00
Samstag
13:00 — 01:00
Sonntag
13:00 — 01:00

An Feiertagen bis 01 Uhr geöffnet.

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Preise
Eintrittspreis: 60 EUR

Bis Ende Juni 2019 bietet der Club freien Eintritt an. Getränke & Essen à la carte werden über Verzehrkarten abgerechnet, die man in Höhe von 20 EUR oder 50 EUR an der Rezeption erwerben kann. Guthaben werden selbstverständlich rückerstattet. Nach dieser Einführungsphase ist ein Eintrittspreis von 60 EUR inklusive Speisen & Getränken geplant.

Spaß ab: 50 EUR


Line-up Range: Min |5-20| Max

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Magnum Saunaclub Dormagen
Magnum Saunaclub Dormagen

Infos zur Stadt

Dormagen
Onomastik: Durnomagus (kelt.,=Kieselfeld)
erste urkundliche Erwähnung: 15 v. Chr.
Einwohnerzahl: 64.000
Fläche: 85,5 km²
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Kreis: Rhein-Kreis Neuss
KFZ-Kennzeichen: NE, GV
Fluss: Rhein
Der Club Magnum Saunaclub Dormagen befindet sich in Dormagen im Gewerbepark Top-West.

Schaut man sich die Internet-Repräsentanz der Stadt Dormagen an, so liest man folgendes Grußwort:
"Mittelalter und Moderne, Hightech-Standort und zugleich die waldreichste Stadt im Rhein-Kreis Neuss, lebendige Ortschaften und demnächst vielleicht auch Welterbe mit den Überresten des Niedergermanischen Limes - Dormagen hat viele Facetten. Mitten zwischen Köln und Düsseldorf liegt die Stadt am "Rheinischen Äquator". Hier treffen sich Alaaf und Helau, Alt und Kölsch. Was kaum jemand weiß: Fast jeder Bundesbürger trägt ein Stück 'Made in Dormagen' bei sich ..."
Das ist durchaus zutreffend. Dormagen markiert die Grenze zwischen Rheinland und Niederrhein, zwischen den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf und eben auch zwischen Alaaf und Helau und Kölsch und Alt und ganz nebenbei verläuft hier auch die Zonengrenze zwischen den regionalen Verkehrsverbünden VRS und VRR. Wen kann es da noch erstaunen, dass ein Stadtteil von Dormagen den Namen Zons trägt ...?
Dormagen vermittelt wie sein rechtsrheinisches Pendant Leverkusen auf den ersten Blick den Eindruck einer vorwiegend funktionalen Stadt, gemacht als organisatorische Einheit, um das gewerbliche Treiben vor Ort in geordneten kommunalen Zuständigkeiten zu halten. Damit tut man der Stadt aber Unrecht, denn in Dormagen steht man tatsächlich auf historisch bedeutsamem Boden. Trotzdem wird dem Besucher der riesige Chempark am Standort Dormagen, der das Wirtschaftsleben der Stadt bestimmt, wohl die ersten nachhaltigen Reiseeindrücke bescheren. Wie Leverkusen steht Dormagen ganz im Zeichen des Bayer-Konzerns, der 1916 ins linksrheinische Dormagen expandiert hat, bzw. seiner ausgegliederten Sparte Lanxess, die die größten Arbeitgeber am Standort sind, auch wenn im Industriepark noch zahlreiche andere Unternehmen wie der Chemie-Konzern Ineos tätig sind.
Anders als Leverkusen hat Dormagen sich aber seinen historischen Namen erhalten. Die Gemeinde hat erst 1969 die Stadtrechte erhalten. In der heutigen kommunalen Gliederung besteht die Stadt seit dem 01. Januar 1975 aus den Ortsteilen Dormagen, Delhoven mit Knechtsteden, Delrath, Hackenbroich, Horrem, Gohr mit Broich, Nievenheim mit Ückerath, Rheinfeld mit Piwipp, Straberg, Stürzelberg mit St. Peter und Zons mit Nachtigall.
Die langjährige Geschichte der Ortsteile ist zu verworren, um sie in wenigen Sätzen auf den Punkt zu bringen. Fakt ist, dass bereits in der Zeit zwischen 15 und 12 v. Chr. in Dormagen ein römisches Kastell entstand. Die römischen Truppen blieben bis um das Jahr 400 n. Chr. am Standort. Das Stadtmarketing Dormagens bietet heute die Führung „Via Colonia per pedes“ in regelmäßiger Folge an, bei dem man das römische Dormagen an Orten wie dem Römerkeller oder dem Historischen Rathaus entdecken kann.
1288 war Dormagen Schauplatz der Schlacht von Worringen. Sie war das kriegerische Finale im zuvor bereits sechs Jahre währenden Limburger Erbfolgestreit. Hauptkontrahenten des Konflikts waren Siegfried von Westerburg, Erzbischof von Köln, und Herzog Johann I. von Brabant. Der Ausgang der Schlacht veränderte das Machtgefüge im gesamten Nordwesten Mitteleuropas. Bei der Schlacht von Worringen wurde das benachbarte Zons (castrum Zunce), um 650 bereits als bischöfliche Hofgut „Zuonizo“ erwähnt, geschleift. Es wurde 1373 von Erzbischof Friedrich III. von Saarwerden als kurkölnische Zollfeste wieder aufgebaut und mit Stadtrechten ausgestattet. Zons gilt in seinem hervorragenden Erhaltungszustand als einzigartiges Beispiel einer befestigten mittelalterlichen Stadt im Rheinland. Die jährlich über die Sommermonate stattfindenden Märchenspiele auf der Freilichtbühne im Zwinger des ehemaligen Schlosses Friedestrom sind als Tanz- und Singspiele inszenierte Märchen mit phantasievollen Kostümen und wunderschönen Kulissen und erfreuen sich überregionaler Popularität.
Im Osten der Stadt liegt der Rhein, an dessen Ufer sich die großen Naturschutzgebiete Rheinaue Zons-Rheinfeld und die Altrheinschlinge Zons sowie das Zonser Grind, ein Naturschutzgebiet auf einer Halbinsel am Rhein, befinden. Im Zonser Grind liegt auch ein Campingplatz.

Übernachtung in der Nähe des Clubs

Hotel Restaurant Knechtstedener Hof (0,5 Km)
Knechtstedener Str. 13
41540 Dormagen
http://www.knechtstedener-hof.de
Hotel Weilerhof (0,5 Km)
Weilergasse 5
41540 Dormagen
https://www.hotel-weilerhof.de

Entfernungsangaben sind Luftlinie