Aus unserer Redaktion

Das Ruhrgebiet, die Hochburg der preisgünstigen Saunaclubs und RTCs

Das Ruhrgebiet ist einer der größten Ballungsräume der Welt, in dem unter anderem die Städte Duisburg, Oberhausen, Mülheim a,d. Ruhr, Essen, Bottrop, Gelsenkirchen, Bochum, Herne, Recklinghausen, Witten, Dortmund unmittelbar aneinandergrenzen. Die Region ist bis zum heutigen Tag von der Montanindustrie geprägt, die zwar längst ihre besten Zeiten gesehen hat, aber immer noch viele Arbeitsplätze bereitstellt. Die Menschen im Revier gelten traditionell als geradlinige, kameradschaftliche Arbeiter mit vergleichsweise bescheidenen Ansprüchen, als „Kumpel“ und „ Malocher“ eben, die gern nach Feierabend in der Stammkneipe bei einem Glas Bier sitzen, ihre Fußballclubs verehren und abends gern für „kleines Geld“ auf die Rolle gehen. Das ist sicherlich eine Ansammlung von Klischees, doch Fakt ist, dass im Ruhrpott traditionell Männer aus dem Arbeitermilieu beheimatet waren, die preisgünstige Puffs bevorzugten, in denen – ganz wichtig – korrekt gearbeitet wurde. Das hat den Bordellen im Ruhrgebiet ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Platt gesagt kann man nirgendwo in Deutschland so preisgünstig ficken wie im Revier.


Sinnbildlich dafür stehen neben den historisch gewachsenen Laufstraßen und Rotlichtvierteln unzählige Privathäuser, Clubs, Bars, Terminwohnungen und natürlich auch FKK-Clubs und Saunaclubs. Allein im unmittelbaren Einzugsgebiet des Ruhrpotts findet man etwa 20 FKK-Clubs und Saunaclubs sowie noch einmal rund ein Dutzend Pauschalclubs. Für all diese Clubs gilt: es sind nicht die schönsten, es sind nicht die größten, es sind nicht die exklusivsten – doch wer geilen Sex zu günstigen Preisen sucht, der wird hier garantiert fündig! Diese Aussage gilt insbesondere für eine bestimmte Gruppe von Saunaclubs, die sich im Ruhrgebiet großer Beliebtheit erfreut: die RTCs.


Was sind RTC-Clubs?


RTC steht für „Roter-Teppich-Club“. RTCs oder RTC-Clubs sind zumeist alteingesessene Bordelle, die tief im Milieu verwurzelt sind, die in der Vergangenheit aufgrund ihres „echt puffigen“, oft schummrigen Erscheinungsbildes, ihrer teils abenteuerlicheren Bandenkriege oder Auseinandersetzungen mit Behörden sämtliche Klischees bedienten, die nach einschlägigen Vorstellungen von solchen Etablissements im Umlauf sind. Die meisten RTC-Clubs haben eine wechselvolle Geschichte, waren einst teure Edelpuffs und befanden sich im Laufe der Zeit im Besitz unterschiedlicher Rotlichtgrößen. Nicht jeder ehemalige RTC-Club wird heute noch als solcher betrachtet, denn unterschiedliche Besitzer verfolgten auch abweichende Geschäftsstrategien; außerdem hat das Auftreten der RTC-Clubs sich dem Zeitgeist angepasst. Die im Ruhrgebiet ansässigen RTC-Clubs sind allesamt echte FKK-Clubs, die sich als grandiose Fickbuden mit seinerzeit tabulosem Service ohne Extrapreise eine große Anhängerschaft erobert haben. Heiße FKK-Girls, Spitzenservice inklusive Extras und unschlagbar günstige Preise ohne Nepp und Koberei: Das sind die Merkmale der RTC-Clubs, die damit auch das Maß für alle anderen Saunaclubs im Ruhrgebiet vorgeben. Alle RTC-Clubs sind auf www.freierverkehr.com als solche ausgewiesen.