22 (ex Lekkerding) Emmerich (D) in Emmerich
Club
Infos
Events
Mottotage
Kontakt
Anfahrt
Besonderheiten
  • Ja
  • Kostenloses Essen
  • Kostenlose Soft-Drinks
  • Kostenloses Bier
  • Bier vom Fass
  • Warmes Abendessen
  • Blickgeschützter Parkplatz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Sport-Live-Übertragung
  • Außenanlage (Garten)
  • Porno-Kino
  • SM Raum
  • Spielautomaten vorhanden
  • Whirlpool Indoor
  • Whirlpool Outdoor
  • Professionelle Massage
  • Finnische Sauna
  • Nein
  • Cocktails
  • Behindertengerecht
  • Kostenloses WLAN
  • Klimatisiert
  • EC-Automat / Zahlung
  • Übernachten möglich
  • Swimmingpool Indoor
  • Swimmingpool Outdoor
  • Dampfbad
  • Solarium
  • Live Shows
  • Live DJ
  • Abholung möglich
  • Wertfächer
Weitere Besonderheiten
Circa 14 Service-Zimmer.
Größe / Fläche
Innen: 800 m2
Außen: 300 m2
Was Sie im 22 (ex Lekkerding) Emmerich (D) erwartet

AKTUELL GESCHLOSSEN - Neueröffnung geplant im Februar 2020 als Saunaclub22! Der ehemalige Fun Garden/Sun Temple liegt an der Nordseite Emmerichs in einem kleinen Gewerbegebiet, nur 5 Kilometer von den Niederlanden entfernt, aus denen sich folgerichtig auch ein großer Teil der Kundschaft rekrutiert. Nachdem der Saunaclub Golden Dreams im Frühjahr 2015 seinen Sitz von Schüttorf hierher verlegt hatte und schon nach wenigen Tagen wieder schließen musste, firmiert der Club nun seit dem 29.01.2016 als FKK Lekkerding. Es

handelt sich um ein kleineres Gewerbegebäude mit idyllischem Hintergarten und diskretem, eigenen Parkplatz. Eine Halle dient als Aufenthalts- und Barraum, hier gibt es hinreichend Sitzgelegenheiten auf gemütlichen Ledercouches, die um einen Poledancefloor herum angeordnet sind. Am hinteren Ende der Halle befindet sich ein kleiner Gastronomiebereich mit schmackhaftem Buffet, seitlich davon sieht man den den Ausgang zum Garten, in dem auch die Sauna untergebracht ist. Betritt man die Halle von der Rezeption her kommend, so findet

man zur Rechten ein geräumiges, kuscheliges Erotikkino; zur Linken gelangt man über eine Treppe ins Obergeschoss zu einer Empore, die als Rundum-Galerie einen Ausblick auf die untere Halle erlaubt. Im Obergeschoss befinden sich auch die Liebeszimmer, von denen einige mit Whirlpool ausgestattet sind. Der Club plant seinen Wellnessbereich zu erweitern, bis dahin beträgt der Eintrittspreis 30 EUR inklusive niederländischem Freibier. Geburtstagskindern gegenüber zeigt sich der Club spendabel und gewährt diesen freien Eintritt.

Wettervorhersage für Emmerich
° ° °
Öffnungszeiten
Montag
12:00 — 01:00
Dienstag
12:00 — 01:00
Mittwoch
12:00 — 01:00
Donnerstag
12:00 — 01:00
Freitag
12:00 — 03:00
Samstag
12:00 — 03:00
Sonntag
12:00 — 01:00

AKTUELL GESCHLOSSEN - Neueröffnung geplant im Februar 2020 als Saunaclub22!

Saunaclub 22
Saunaclub 22

Preise
Eintrittspreis: 35 EUR


Spaß ab: 50 EUR

30/60min 50/80 EUR

Infos zur Stadt

Emmerich am Rhein
Onomastik: villa Embrici (lat., = Haus des Embrich/Embrico)
erste urkundliche Erwähnung: 828 n. Chr.
Einwohnerzahl: 31.000
Fläche: 80,40 km²
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Düsseldorf
Kreis: Kleve
KFZ-Kennzeichen: KLE, GEL
Fluss: Rhein
Der Club Lekkerland liegt nordöstlich des Emmericher Zentrums im Ortsteil Leegmeer.
Emmerich ist eine alte Hansestadt mit exponierter Lage am Rhein. Die Stadt liegt an der Unteren Rheinniederung und grenzt im Norden und Westen unmittelbar an die Niederlande; die südlichen Stadtgrenzen werden durch den Rheinlauf markiert. Emmerich ist somit die nördlichste deutsche Stadt am Rhein. Die Innenstadt liegt auf einer Höhe von 17 Metern über NN; gleichwohl besitzt die Stadt mit dem (1949-1963 zu den Niederlanden gehörenden) Ausflugsgebiet Eltener Höhen einen natürlichen Höhenzug, der sich bis auf 82 Meter über NN erhebt. Oben auf dem Eltenberg steht die rund 1.000 Jahre alte St. Vitus Stiftskirche, eine der ältesten Kirchen am Niederrhein überhaupt. Die unmittelbare Lage am Rheinstrom beschert der Stadt zugleich einen weitläufigen, von den historischen Verlaufsänderungen des großen Flusses geprägten Naturraum mit Dünen, Inselbildungen und Verlandungen, wie sie sich etwa im Naturschutzgebiet Emmericher Ward zeigen. Dementsprechend sind die beiden modernen Wahrzeichen der Stadt, zum einen die 1,5 Kilometer lange Rheinpromenade, zum anderen die den Rhein überspannende längste Hängebrücke Deutschlands, die "Golden Gate Bridge vom Niederrhein", genau vor dieser Kulisse anzufinden. Des Weiteren findet man hier auch etwa ein halbes Dutzend Schiffsanlagestellen, darunter auch einen hübschen Yachthafen.
Emmerich wurde bereits um 700 n. Chr. als Missionsstation mit eigener Kirche im Bistum Utrecht von dem heiliggesprochenen angelsächsischen Missionar Willibrord (658-739) gegründet. 1040 wurde die Stiftskirche St. Martini errichtet, sie ist heute als zweitältestes Sakralgebäude in Emmerich nach vielen baugeschichtlichen Veränderungen ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude gleich an der Rheinuferpromenade. 1233 wurde Emmerich zur Stadt erhoben und erlebte fortan eine wirtschaftliche Blütezeit, die ihre volle Entfaltung mit der Zugehörigkeit zur Hanse zwischen 1307 und 1570 fand. Mit den Kriegswirren der folgenden rund 200 Jahre, insbesondere mit dem Achtzigjährigen Krieg (1568–1648) zwischen den Niederlanden und Spanien, dem Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) und dem Siebenjährigen Krieg (1756-1763) bis hin zu den Wirren der napoleonischen Besatzung, musste die Stadt Verarmung und Niedergang hinnehmen. Der einst sehenswerte mittelalterliche Stadtkern wurde im II. Weltkrieg nahezu völlig zerstört; heute findet man noch ein paar hübsche Ensemble in den beschaulichen Gassen um Alter Markt, Steinstraße und Geistmarkt. Ein hübsches Ausflugsziel in der Stadt ist das heute als Kulturzentrum genutzte Herrenhaus Schlößchen Borghees aus dem 18. Jahrhundert.
Das moderne Emmerich ist eine durchaus lebenswerte und florierende Stadt mit idyllischen Ausflugszielen und einem gesunden Portfolio mittelständischer Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Die ehemalige Garnisonsstadt profitiert in wirtschaftlicher und touristischer Hinsicht von ihrer Grenzlage zu den Niederlanden. Prägend für die Stadt ist insbesondere die Unternehmer-Dynastie Gimborn, heute ein bedeutender Hersteller von Heimtierprodukten. In Emmerich heimisch ist ebenfalls der bekannte Süßwarenfabrikant "Katjes".
Entgegen anderslautenden Behauptungen stammt die deutsche Fußballer-Legende Lothar Emmerich nicht aus Emmerich (sondern aus Dortmund), wohl aber der gleichermaßen bekannte deutsch-niederländische Fußballspieler und Weltmeister von 1974 Rainer Bonhoff.

Übernachtung in der Nähe des Clubs

Bed and breakfast Haus unter den Linden (0,9 Km)
Chamaverstraße 1
46446 Emmerich am Rhein
http://hausunterdenlinden.de
Klosterberg (1,8 Km)
's-Heerenberger Str. 121
46446 Emmerich am Rhein
http://hotel-klosterberg.de

Entfernungsangaben sind Luftlinie