Monik Kempten (D) in Kempten
Club
Infos
Events
Mottotage
Kontakt
Anfahrt
Besonderheiten
  • Ja
  • Kostenlose Soft-Drinks
  • Bier vom Fass
  • Cocktails
  • Blickgeschützter Parkplatz
  • Außenanlage (Garten)
  • Spielautomaten vorhanden
  • Whirlpool Indoor
  • Finnische Sauna
  • Nein
  • Kostenloses Essen
  • Kostenloses Bier
  • Warmes Abendessen
  • Behindertengerecht
  • Kostenlose Parkplätze
  • Sport-Live-Übertragung
  • Kostenloses WLAN
  • Klimatisiert
  • EC-Automat / Zahlung
  • Porno-Kino
  • SM Raum
  • Übernachten möglich
  • Whirlpool Outdoor
  • Swimmingpool Indoor
  • Swimmingpool Outdoor
  • Professionelle Massage
  • Dampfbad
  • Solarium
  • Live Shows
  • Live DJ
  • Abholung möglich
  • Wertfächer
Größe / Fläche
Innen: 500 m2
Außen: 100 m2
Was Sie im Monik Kempten (D) erwartet

Der Club befindet sich in einer hübschen kleinen Stadtvilla und erweist sich als ein familiärer Betrieb mit Kontaktbar und modernem und elegantem Interieur. Über eine Wendeltreppe gelangt man ins Obergeschoss des Hauses, in

dem sich die liebevoll dekorierten Zimmer des Clubs befinden; nicht zu übersehen ist der geschmackvoll in Szene gesetzten Whirlpool, an dem man dabei unweigerlich vorbeiflaniert . Es existiert ein kleines Außengelände mit

Gartenmöbeln, Liegen und einem Holzpavillon. Besucher der hauseigenen Kontaktbar Cherie, für die kein Eintrittspreis erhoben wird, können auch im Direktservice buchen. Es sind für gewöhnlich rund 5 Girls im Haus.


Wettervorhersage für Kempten
° ° °
Öffnungszeiten
Montag
13:00 — 02:00
Dienstag
13:00 — 02:00
Mittwoch
13:00 — 02:00
Donnerstag
13:00 — 02:00
Freitag
13:00 — 02:00
Samstag
14:00 — 02:00
Sonntag
14:00 — 01:00

Die Bar Cherie ist Fr+Sa bis 04 Uhr geöffnet.

Preise
Eintrittspreis: 60 EUR

3 Stunden Schnuppern für 40 EUR.
"Für den zeitgebundenen Herrn ist unsere BAR CHERIE täglich von 14-02 Uhr, Freitag und Samstag von 14-04 Uhr geöffnet, KEIN EINTRITT."

Spaß ab: 60 EUR

30min 60 EUR.
Line-up Range: Min |5-15| Max

Infos zur Stadt

Kempten im Allgäu
Onomastik: Kambodounon (kelt.,= befestigter Platz an der Flusskrümmung), --> Cambidanum (Name einer spätrömischen Kastell-Siedlung)
erste urkundliche Erwähnung: 18 n. Chr.
Einwohnerzahl: 69.000
Fläche: 63,28 km²
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
KFZ-Kennzeichen: KE
Fluss: Iller
Der Club Monik befindet sich in Kempten-Sankt Mang/Ludwigshöhe.

In Kempten befindet man sich mit 670 m ü. NHN und mehr bereits in luftigen Höhen: die Alpen sind in unmittelbarer Reichweite, Oberstdorf liegt etwa 35 Kilometer weiter südlich. Kempten ist nach dem am Rande des Schwarzwaldes angesiedelten Villingen-Schwenningen die höchstgelegene der größeren deutschen Städte. Kempten liegt im Allgäu und führt dies im Namen, um Verwechslungen mit der gleichnamigen Stadt bei Bingen auszuschließen.
Kempten nimmt für sich in Anspruch, die älteste Stadt Deutschlands zu sein. Allerdings tut das auch Trier, wer diesen Titel zu Recht für sich reklamieren kann, ist noch nicht vollends geklärt, zumal bei diesem Thema Städte wie Augsburg, Speyer, Worms, Bonn und Köln auch noch ein Wörtchen mitzureden haben.
Kempten ist eine Stadt, die sich seit dem frühen Mittelalter aus zwei nebeneinander bestehenden Städten entwickelt hat. Zum einen hat sich hier um das Jahr 750 das Kloster Kempten etabliert, das der Sage nach ab 773 von Königin Hildegard, der Ehefrau Karls des Großen, gefördert wurde und dessen späterer Fürstabt am damals noch jenseitigen Ufer der Iller eine Stadt entwickelte. Zum anderen gab Rudolf von Habsburg eben dieser Siedlung im Jahre 1289 ein Privileg; es war der erste Schritt auf dem Weg, sich von der Vormundschaft der Klostersiedlung zu emanzipieren und Freie Reichsstadt zu werden.
1525 war die Zeit reif, Kempten erwarb durch den "Großen Kauf" für 30.000 Gulden seine vollständige Unabhängigkeit vom Fürststift und wandte sich in der Folge der Reformation zu. Im Dreißigjährigen Krieg standen sich die katholische Fürstabtei und die evangelische Reichsstadt als Feinde gegenüber. Das Kloster wurde 1632 durch die Schweden zerstört; Fürstabt Roman Giel von Gielsberg ließ es 1651-1674 als fürstäbtliche Residenz wieder aufbauen.
Mit dem Einzug kurfürstlich bayerischer Truppen 1802 wurde ein Schlussstrich unter die sich über Jahrhunderte hinziehenden Rivalitäten der beiden Städte gezogen: das traditionell schwäbische Kempten wurde bayerisch. Mit den Bayern entwickelte sich auch die rund 200 Jahre währende Tradition Kemptens als Garnisonsstadt; sie endete de facto erst jüngst im Jahre 2015 mit der Schließung der Artillerie-Kaserne.
Das Zeitalter der Industriealisierung kündigte sich an, 1852 wurde der erste Bahnhof in Kempten eingeweiht, die Stadt entwickelte sich als traditionelle Region des Flachsanbaus zu einem Zentrum der Baumwollespinnerei und -weberei, außerdem lebte die Stadt in zunehmendem Maße vom Tourismus. Heute ist Kempten vor allem ein Standort der Textil- und Holzindustrie und der Milchwirtschaft.
Zu sehen gibt es in Kempten aufgrund der beschriebenen historischen Entwicklung vieles, unter anderem die Burghalde mit dem Allgäuer Burgenmuseum und der Freilichtbühne, das historische Rathaus, die Fürstäbtliche Residenz mit Hofgarten und Orangerie, die Stadtpfarrkirche und die König-Ludwig-Brücke.
In Kempten finden die überregional bekannten kulturellen Veranstaltungen Allgäuer Festwoche, Kemptener Jazz Frühling, die Musiknacht sowie der APC-Sommer in den überdachten Thermen des Archäologischen Parks Cambodunum statt. Unabhängig davon ist Kempten durch seine geographische Nähe zu Bodensee und Alpenregion eine Stadt mit beständig hohem Freizeitwert.

Übernachtung in der Nähe des Clubs

Green Living Inn (0,8 Km)
Konrad-Zuse-Weg 1+2 (Ecke Karrerstrasse)
87435 Kempten (Allgäu)
https://www.greenlivinginn.de
bigBOX Hotel (1,0 Km)
Kotterner Str. 62
87435 Kempten (Allgäu)
https://www.bigboxallgaeu.de/hotel/

Entfernungsangaben sind Luftlinie