Die besten FKK-Clubs und Saunaclubs im Großraum Frankfurt

Frankfurt am Main ist Heimat der deutschen Großbanken, Sitz der Europäischen Zentralbank, größter Börsenstandort in Deutschland, wichtiger Verkehrsknotenpunkt mit dem größten deutschen Flughafen, bedeutendes Industrie-, Handels-, Dienstleistungs- und Messezentrum. Logo, dass hier jede Menge Geld zirkuliert – und wo viel Geld im Umlauf ist, da ist auch die käufliche Liebe nicht weit, denn lukrative Jobs sind nirgendwo so leicht zu finden wie im horizontalen Gewerbe. Selbstverständlich haben sich im Großraum Frankfurt auch zahlreiche FKK- und Saunaclubs angesiedelt, kleine wie große, luxuriöse und schlichte, teure Premium-Clubs und einfache Discount-Clubs. Wer das Beste vom Besten in der deutschen Saunaclub-Landschaft sucht sowie die größten Saunaclubs mit den meisten Girls, der wird in dieser Region fündig. Denn in diese fruchtbare Region lockt es viele Glücksjägerinnen, die das schnelle Geld suchen – deshalb findet man hier ganz besonders scharfe Luder, echte Stunner, die insbesondere die Herzen passionierter Optikficker höher schlagen lassen, auch und gerade dann, wenn Mann silikon-getunten Titten seine Reize abgewinnen kann.



Die Mega-Clubs im Großraum Frankfurt


Den Großraum Frankfurt sollte man an dieser Stelle als ein Gebiet definieren, dass sich von den Städten Wiesbaden/Mainz, Darmstadt und Hanau bis nach Gießen hin erstreckt. Denn der größte Saunaclub überhaupt – FKK World - mit einer Gesamtfläche von rund 50.000 qm befindet sich rund 10 Kilometer südlich von Gießen in der Ortschaft Pohlheim-Garbenteich. Etwa genau so groß und ebenfalls ein Saunaclub der Superlative ist die FKK Oase, die rund 20 Kilometer nördlich vom Frankfurter Zentrum in Friedrichsdorf-Burgholzhausen beheimatet ist. Die FKK Oase gehört mit dem in Frankfurt-Hausen ansässigen exklusiven Cityclub FKK The Palace und dem Hauptstadtclub FKK Artemis in Berlin zu den ausgemachten Touristenclubs, die sich insbesondere im Ausland eines großen Bekanntheitsgrades erfreuen.


Zu den Großclubs im Frankfurter Raum gehören außerdem der Saunaclub FKK Mainhattan im Frankfurter Ostend sowie der Saunaclub FKK Sharks in Darmstadt. Allein schon in den bisher aufgezählten Saunaclubs findet man Hunderte von rassigen und geilen Girls aus dem In- und Ausland, es gibt keine Region im deutschsprachigem Raum, wo so viele Großclubs angesiedelt sind wie im Raum Frankfurt. Daher nimmt es auch nicht wunder, dass der Großraum Frankfurt von Saunaclubgästen aus aller Welt rege besucht wird.



Die kleineren Clubs im Raum Frankfurt


Nicht jeder Saunaclubbesucher bevorzugt die großen Premiumclubs. Wer lieber kleinere, familiäre und gemütliche Saunaclubs besucht, dem bieten sich im Großraum Frankfurt genügend Alternativen. Zu nennen sind etwa die Clubs FKK Darling, Palais 6, Blaue Lagune, Bahama, FKK Atlanta, FKK „Aldi“ Dietzenbach, Coconut Beach Wallau und FKK Rom.


Wer die Frauen gern splitterfasernackt erleben möchte, der ist in den hessischen Clubs gut aufgehoben. FKK ist in fast allen Saunaclubs im Frankfurter Raum Standard.




"Tage des Vögelns" im FKK Sharks


Deutschland ist ein Freier- und Saunaclubparadies; Während die meisten Saunaclubs im Ruhrgebiet und in Nordrhein-Westfalen angesiedelt sind, gebührt dem Großraum Frankfurt der Führungsanspruch in Bezug auf die Konzentration an Mega-Clubs, die man in dieser Region findet. Die Auswahl an etablierten Groß-Clubs beeindruckt: Neben zahlreichen kleinen und mittelgroßen Saunaclubs sind in Hessen die Giganten FKK-WORLD, FKK-OASE, FKK MAINHATTAN, FKK THE PALACE und FKK SHARKS beheimatet. Insbesondere letzterer erfreut sich steigender Beliebtheit. Schauen wir uns diesen Club ein wenig genauer an.


Durch eine große Glastür gelangt man in den edlen Eingangsbereich, der mehr an ein Beauty-Center erinnert als einen FKK-Club. Nach dem Empfang rein in die Halle – whow! Was für ein Mega-Laden! Der Besucher findet sich in einer riesigen „Abflughalle“ wieder. Die Größe des Clubs ist überwältigend. Das Licht ist angenehm und durch die offene Tür zum Außenbereich flutet zumindest in der wärmeren Jahreszeit helles Tageslicht in den Club. Eine breite Gala-Treppe führt hinauf zur Empore mit extensiver Pool- und Relaxzone im karibischen Flair, von der man einen imposanten Panoramablick genießt, nicht zuletzt auch auf die gigantische Bar im Zentrum der Halle, an der sich gleichermaßen Gäste wie Girls ihre Drinks bestellen und miteinander ins Gespräch kommen. Kontakt zu den attraktiven FKK-Girls im FKK-Sharks zu bekommen ist nicht schwer, die Frauen ergreifen oft selbst die Initiative und gesellen sich zu den Männern. Wenn man sich in der Kontakthalle des FKK-Sharks aufmerksam umschaut, dann sieht man überall Männer und Frauen im angeregten Gespräch miteinander, sei es an der bereits erwähnten Bar oder auch auf den vielen im Club verstreuten Sitzgruppen. Manche Frauen sitzen entspannt auf einem Barhocker und spähen ihren nächsten potenziellen Kunden aus, den sie mit einem gewinnenden Lächeln ins Visier nehmen, andere schwärmen aus und machen sich deutlich aktiver auf Beutejagd. Im FKK-Sharks herrscht eine lebhafte Atmosphäre, doch dank der riesigen Raumverhältnisse wirkt alles stets entspannt und angenehm unaufgeregt.


"Schatzi, komm ficken?!"


Die Atmosphäre knistert vor unterschwellig oder offen wahrgenommener Erotik. Es bleibt nicht bei dem freundlichen Lächeln aus gemessener Distanz. Die Frauen im FKK-Sharks nutzen alle Waffen der weiblichen Verführungskunst, sie suchen den Körperkontakt, sie umarmen und kuscheln, sie gleiten an der Bar zwischen die Schenkel der dort sitzenden Gäste und tasten bisweilen mit forschender Hand nach dem Gemächt des Besuchers. Auf einer der umliegenden Couches schmiegt sich eine Clubdienstleisterin gerade zärtlich an einen dort sitzenden Gast und haucht ihm wohl süße Versprechen ins Ohr, auf einer benachbarten Sitzgruppe positioniert sich ein FKK-Girl rittlings auf einem dort sitzenden Mann und rotiert dabei gefühlvoll mit ihrem Becken, aus dem nahe gelegenen Pornokino hört man bereits erregtes Stöhnen. Wer einfach mal einen gemütlichen Rundgang durch die große Halle und das benachbarte Außengelände unternimmt, der wird vielleicht über kurz oder lang einfach von einem der verführerischen Girls angehalten und nach seiner Paarungsbereitschaft gefragt: „Schatzi, komm ficken?!“.
Der Verfasser dieser Zeilen kam an der Bar des FKK Sharks mit einem Schweizer Gast in ein unterhaltsames Gespräch, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass sein Gesprächspartner regelmäßig mindestens zweimal im Monat die relativ weite Anreise nach Darmstadt unternimmt. „ Einen Club wie das FKK Sharks sucht man meiner Meinung nach bei uns in der Schweiz vergeblich, vor allem, wenn man das für uns Schweizer günstige Preisniveau berücksichtigt. Und heiße Frauen gibt es hier in Hülle und Fülle. Hier kann man sich den Verstand aus dem Gehirn ficken. Tage im Saunaclub Sharks sind für mich Tage des Vögelns!“


Toller Laden, sagenhafte Hardware, exzellente Software – im FKK Sharks liegen hoher Anspruch und gelebte Realität derart dicht beieinander, das man mit Fug und Recht von einem Paradies auf Erden sprechen kann!